Handwerksschule

Unsere Handwerksschule wurde im Sommer 2003 fertig gestellt und 2004 in Betrieb genommen. Der Baukomplex verfügt über zwei Stockwerke mit sechs großen Unterrichtsräumen für die verschiedenen Fächer und zusätzliche Wohnräume mit eingebauten Toiletten und Waschmöglichkeit für die Lehrer.

Für diejenigen Kinder, die nicht in der Lage sind, die Mittelschule zu besuchen, bieten wir die Möglichkeit, in unserer Handwerksschule einen handwerklichen Beruf zu erlernen, damit sie eines Tages ihren eigenen Lebensunterhalt verdienen können. Geplant sind Fächer wie Schreinerei, Schneiderei, traditionelle Thangkamalerei, Webkunst, Goldschmiedkunst und tibetische Medizin. Ergänzen wollen wir das Angebot mit zwei modernen Richtungen wie Automechanik und Computerfachwissen. Bislang wurden das Thangkamalen, die Webkunst, die Schneiderei, die Schreinerei und der Computerunterricht realisiert. Wir hoffen, in Zukunft zügig die anderen Fächern ausbauen zu können. Ausgestattet sind wir neben den notwendigen Utensilien für die Malerei, Schreinerei und Schneiderei, zusätzlich mit fünf Nähmaschinen und 10 Computern.

Die Handwerksschule
HandwerksschülerInnen 2007
Beim Teppichweben
Einige fertige Teppiche
Webklasse Jahrgang 2010
Schüler in der Thangka-Malklasse
Einige Thangkas
Die Thanka-malklasse Jahrgang 2010
Die Kinder lieben den Computerunterricht
In der Schneiderei
Hauptsächlich wird hier traditionell tibetische Kleidung hergestellt
Unserer Schneiderlehrlinge fertigen auch die Kleider für unsere Kinder in Golok an