Heizungsanlage

Wegen der extremen Kälte in Golok war die Einrichtung einer Heizungsanlage bzw. Heizvorrichtung in den einzelnen Häusern unentbehrlich. Bauweise mit Solarwärme ist bis Dato in der Gegend nicht bekannt. Wir mussten daher zwei große Heizkessel extra aus China einführen, die nicht gerade billig waren. Zudem musste der Heizraum für die zwei Kessel gebaut werden. Kurzum, die Einrichtung der Heizungsanlage war verhältnismäßig kostenintensiv. Heizmaterial in dieser Gegend ist normalerweise Steinkohle. Da die Kosten für den Einkauf und Transport der Kohle jedoch extrem hoch sind und immer teurer werden, haben wir unsere Heizanlage nach fachmännischer Beratung auf elektrischen Strom umgestellt. Inzwischen funktioniert das neue Heizsystem sehr gut und die Kinder und Mitarbeiter sind sehr zufrieden.

Die Heizungsanlage.
Der alte Heizkessel.
Unsere neuen elektrischen Heizungen.