Datenschutz

Datenschutz - Hinweise für Spender, Paten und Interessenten

 

Seit dem 25.05.2018 gilt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Aus diesem Grund informieren wir Sie über unsere Datenverarbeitung und Ihre Rechte.

 

1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung

Verein Tadra-Projekt e.V., Im Rübengarten 5, 53773 Hennef (Sieg), E-Mail: info@tadra.de

 

2. Erfasste Datenkategorien bei

Patenschaften:
Nachname, Vorname, Anschrift, evtl. E-Mail-Adresse, Bankverbindung
Daten werden zu Beginn der Patenschaft über die „Patenschaftserklärung“ erhoben.

Spenden:
Nachname, Vorname, Anschrift
Daten werden bei Überweisungen über die Bankauszüge erhoben.

Interessenten:
Nachname, Vorname, Anschrift, evtl. E-Mail-Adresse
Daten werden bei Kontaktaufnahme bei Bedarf erhoben.

 

3. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der DSGVO und des Bundesdatenschutz-Gesetzes (BDSG).

Die Datenverarbeitung dient in erster Linie der bankmäßigen und steuerrechtlichen Abwicklung der Patenschaften

und Spenden und der Übersendung von Spendenquittungen und einem jährlichen Rechenschaftsbericht

(Jahresbericht). Die Datenverarbeitung bei Interessenten dient ausschließlich der Übermittlung von Informationen

(z.B. Übersendung Flyer, Jahresbericht).

Rechtsgrundlage ist Artikel 6 (1) DSGVO.

 

4. Innerhalb unseres Vereins erhalten nur die Personen Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen.

Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

Eine Hintergrundanalyse der Klicks auf unserer Homepage findet nicht statt.

 

5. Sie können unter der o.a. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen.

Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten verlangen.

 

6. Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald Sie für die Erfüllung des Vereinszwecks nicht mehr erforderlich sind bzw. speichern sie, solange wir dazu gesetzlich und steuerrechtlich verpflichtet sind.

 

7. Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an die Datenschutz-Aufsichtsbehörde, den Landesdatenschutzbeauftragten NRW, zu wenden.